Zolitaire.de
Zurück
Tipp
Neu
Menü
Optionen
Neu
Optionen
Statistiken
Spiel teilen
Regeln

Homepage
Yukon Solitaire
00:00 Punkte: 0 Züge: 0
Spiel teilen

Yukon Solitaire

Spieltyp: Yukon
|
Gewinnstatistik: 12%

Einleitung

Yukon Solitaire sieht sehr ähnlich aus wie Klondike Solitaire, aber die 24 Karten, die sich sonst im Vorrat befänden, werden aufgedeckt gleichmäßig in alle außer der linken Längsreihe verteilt. Außerdem sind die Regeln etwas anders.


Es gibt mehrere Varianten von Yukon Solitaire, darunter Russisches Solitaire, Alaska Solitaire und Australian Patience.


Das Spiel erfordert Konzentrations- und Visualisierungsfähigkeiten, um regelmäßig zu gewinnen. Der Spieler muss in der Lage sein, Zugfolgen zu planen, manchmal sogar mehrere im Voraus. Angeblich kann ein guter Spieler mehr als 80 % seiner Spiele gewinnen.

Ziel

Das Ziel von Yukon Solitaire ist es, in den Ablagefeldern alle 4 Farben in einer aufsteigenden Reihe vom Ass bis zum König abzulegen.

Regeln

Zu Beginn eines Spiels werden alle 52 Spielkarten eines Standardblatts in das Tableau gelegt.


Insgesamt werden 21 Karten verdeckt ausgeteilt. Die restlichen 31 Karten werden aufgedeckt, 1 in die Längsreihe ganz links und jeweils 5 in jede der anderen 6 Längsreihen.


Im Yukon Solitaire darf technisch gesehen immer nur eine Karte gleichzeitig bewegt werden. Wenn jedoch im Tableau andere Karten auf der zu bewegenden Karte liegen, werden sie alle mitgenommen. Die Stapel können daher manchmal sehr lang werden. Wenn es sich nicht um einen König handelt, muss die Karte abwechselnd rot/schwarz auf eine andere Karte gelegt werden, die ganz unten auf einem Stapel liegt und genau einen Rang niedriger ist.


Wenn eine Karte, die sich direkt auf einer verdeckten Karte befindet, bewegt wird, wird die verdeckte Karte automatisch aufgedeckt und so ins Spiel gebracht.
Da der König keinen nächsthöheren Rang hat, kann er nicht auf einen anderen Stapel, sondern nur in eine freie Längsreihe verschoben werden. Es ist wichtig zu beachten, dass der König auch der einzige Rang ist, der in eine freie Längsreihe gelegt werden darf.


Karten können nur einzeln in die Ablage gelegt werden. Das Spiel erlaubt es auch, eine Karte wieder von der Ablage ins Tableau zu legen, vorausgesetzt, es gibt einen passenden Platz.

Aufbau

Der Spielbildschirm besteht aus 2 verschiedenen Bereichen.


Die Ablage befindet sich auf der linken Seite des Bildschirms und besteht aus 4 Feldern. Jedes dieser Felder wird als Ablage bezeichnet. In diesen Feldern werden im Wert aufsteigende Reihen der gleichen Farbe gebaut, beginnend mit dem Ass und endend mit dem König.


Oben auf dem Bildschirm befindet sich das Tableau. Es besteht aus 7 Längsreihen. Abhängig vom aktuellen Stand des Spiels kann jede Längsreihe entweder leer sein oder einen Stapel mit einer oder mehreren Karten enthalten. Hier spielt sich der Großteil der Action während eines Spiels ab.

Strategie

Hier sind einige Tipps, um Yukon Solitaire zu gewinnen:

  • Das Spiel hat drei Hauptprioritäten: Das Aufdecken verdeckter Karten, das Freilegen von Karten, die in die Ablage gelegt werden sollen, und das Leeren von Längsreihen, sodass die Könige dort abgelegt werden können und die Karten unter den Königen ins Spiel kommen. Der Spieler wird aus der Erfahrung lernen, welche dieser Prioritäten wann am wichtigsten ist.
  • Plane mehrere Züge voraus. Suche nach einer Karte, deren Verschieben nützlich wäre, und suche dann nach einer Karte, auf die sie gelegt werden könnte. Wenn es keine gibt, kann die Karte nicht bewegt werden. Wenn es eine gibt, dann schau dir die Karte an, die direkt darüber liegt, und suche nach einer Karte, auf die diese verschoben werden könnte. Wenn es zwei gibt, dann schau dir beide Möglichkeiten an. Setze den Prozess fort, bis schließlich die Antwort darauf, ob die ursprüngliche Karte verschoben werden sollte oder nicht, beantwortet wurde.
  • Es gibt eine weitere Strategie, um nach einer Zugfolgen zu suchen, die nützlich sind. Außer dem König muss eine Karte, wenn sie bewegt werden soll, ganz unten auf einen Stapel gelegt werden. Nimm eine unterste Karte, suche dann nach einer Karte, die auf sie gelegt werden könnte, und anschließend nach einer Karte, die auf die Karte, die durch das Bewegen der ersten Karte frei würde, gelegt werden könnte. Der Prozess setzt sich in einer Kette fort, bis entweder ein Nutzen erzielt werden kann oder nicht.
  • Nur weil ein Zug gespielt werden kann, heißt das nicht, dass er auch gespielt werden sollte. Es ist besser, die Züge so lange zu verzögern, bis sie gespielt werden müssen, um sich so lange wie möglich viele Optionen offen zu halten. Ausnahme ist, dass ein Ass immer unverzüglich in die Ablage gelegt werden sollte. Da jedoch ein Ass in einem Stapel auf eine passende Zwei verschoben werden kann, ist es nicht immer eine gute Idee, eine Zwei in die Ablage zu legen.
  • Denke daran, dass es für jeden Rang und jede Farbe (außer für ein Ass) jeweils nur zwei mögliche Karten gibt, die darauf gelegt werden können. Wenn also beide schwarze Buben auf dem Tableau sichtbar sind und auf einem eine rote Zehn liegt, dann hat es keinen Vorteil, das Verschieben der anderen roten Zehn auf den anderen schwarzen Buben zu verzögern, wenn dieser frei ist. Das Ausführen solcher unvermeidlichen Züge macht es etwas einfacher, den Überblick über verzögerte Züge zu behalten, die nicht unvermeidlich sind.
  • Erkunde alle Möglichkeiten. Angenommen, der Spieler entdeckt, dass eine verdeckte Karte umgedreht werden könnte, indem er einfach eine rote Sechs auf eine schwarze Sieben legt. Die andere rote Sechs befindet sich jedoch in einem Stapel. Sie könnte stattdessen auf die schwarze Sieben gelegt werden, dann eine andere Karte auf die Karte, die unter der roten Sechs lag, und so weiter, bis nicht nur eine verdeckte Karte auf einem anderen Stapel umgedreht wird, sondern auch ein wertvolles Ass frei wird.
  • Leere eine Längsreihe erst kurz bevor du einen König hineinlegst. Zum Beispiel könnte der Spieler eine schwarze Acht bewegen, um eine Längsreihe zu leeren, aber dafür wurde eine rote Neun verwendet, die nun nicht verwendet werden kann, um die andere schwarze Acht zu bewegen. Selbst wenn die andere schwarze Acht zu diesem Zeitpunkt verdeckt ist, muss sie, wenn das Spiel gewonnen werden soll, irgendwann umgedreht werden, und es kann gut sein, dass sie umgedreht wird, bevor die andere rote Neun umgedreht wird.
Zolitaire.de    © 2017-2020 Zolitaire.de, Alle Rechte vorbehalten
Lade Karten ...
Zurück zur Startseite gehen?
Neue Karten
Dieses Spiel neu starten
[ ? ]
Klondike
Spider
Freecell
Yukon
Vierzig
Diebe
Pyramid
Golf
Andere
Hintergründe
Kartendecks
Kartenrücken
Optionen
Mehr zeigen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Standard
Sammlungen
Nach jedem Gewinn hast du die Chance, eine Karte aus einem historischen Kartenblatt freizuschalten. Schalte ein ganzes Blatt frei, um es im Spiel verwenden zu können.
Alle Kartenblätter anzeigen
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt

Allgemein:
  
  
Aus
  
90%
  
85%
  
80%
  
50%

Spiel:

Anzeige:
    
0
  
1
  
2
  
3
  
4
  
5
  
6
  
7
  
8
  
9
  
10
  
       

      
Langsam blinken
    
Schnell blinken
    
Einfarbig

      
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Auf Standardwerte zurücksetzen

Schnellanleitung

Yukon Solitaire

Typ: Yukon
Siegstatistiken: 1 von 8 (ungefähr 12%)

Ziel: Lege alle Karten auf die Ablage

Ablage: Stapel:

Tastaturkürzel
Leertaste - Eine neue Karte austeilen
H - Hinweis anzeigen
Strg + Z - Rückgängig machen
N - Das neue Spielmenü öffnen
Plus/Minus - Vergrößern/Verkleinern
Kaffeepause
Du hast bereits einen Nutzernamen? Melde Dich hier an
Registrierung abgeschlossen! Willkommen bei Zolitaire.de!

Bitte beachte, dass Deine Statistiken erst ab dem nächsten Spiel gespeichert werden.

 Nutzername oder Passwort vergessen?
Gib unten bitte Deine E-Mail-Adresse ein. Wir schicken Dir Deinen Nutzernamen und einen Link, um Dein Passwort zurückzusetzen.


Meine Statistiken

Tägliche-E-Mail-Einstellungen
Passwort ändern

Abmelden

Wir senden Dir jeden Tag eine Liste mit Links zur verschiedenen Solitaire-Spielen, die eine garantierte Lösung haben. (z. B. Spiele, die von mindestens einem Spieler in der Vergangenheit gelöst wurden)

Deine Statistiken

Wähle ein Spiel: 
Willst du wirklich all Deine Statistiken zurücksetzen?
Dies kann nicht rückgängig gemacht werden.
Willst du wirklich diese spezielle Spielstatistik zurücksetzen?
Dies kann nicht rückgängig gemacht werden.
Teste unsere neue mobile App.
Klicke auf die Symbole oder scanne sie mit deinem Handy. [ ? ]
App im App Store
 
App bei Google Play