Zolitaire.de
Zurück
Tipp
Neu
Menü
Optionen
Neu
Optionen
Statistiken
Spiel teilen
Regeln

Homepage
5
Tri Peaks Solitaire
00:00 Punkte: 0 Züge: 0
Spiel teilen

Tri Peaks Solitaire

Spieltyp: Golf
|
Gewinnstatistik: 16%

Einleitung

Tripeaks Solitaire ist ein Kartenspiel, das mit einem 52-Kartenblatt mit Standard-Spielkarten gespielt wird. Es ist auch bekannt als Three Peaks, Tri Towers und Triple Peaks und wurde 1989 von Robert Hogue erfunden.


Tripeaks Solitaire ist zwar einfach zu erlernen, aber nicht so einfach zu gewinnen. Obwohl Berechnungen ergaben, dass über 90 % der zufällig ausgeteilten Hände theoretisch lösbar sind, kommen selbst erfahrene Spieler in der Praxis nicht annähernd an diese Quote heran.


Eine Variante von Tripeaks Solitaire heißt Tripeaks Solitaire Einfach und macht es leichter zu gewinnen: Hier darf ein König auf ein Ass gelegt werden und umgekehrt.

Ziel

Das Ziel von Tripeaks Solitaire ist es, alle Karten vom Tableau in die Ablage zu legen. Um das Spiel zu gewinnen, darf der Vorrat nicht leer werden.

Regeln

Zu Beginn eines Spiels werden 28 Karten aufgedeckt in das Tableau gelegt, in einer Form, die an drei Berggipfel erinnert. Es gibt 4 Reihen. Die unterste Reihe besteht aus 10 Karten, die nächste aus 9, dann 6 und schließlich 3 Karten in der obersten Reihe. Alle Karten werden von je zwei Karten in der Reihe darunter überlappt, mit Ausnahme der untersten Reihe, in der die Karten als offen bezeichnet werden und sofort ins Spiel gebracht werden können.


Eine einzelne Karte wird offen in die Ablage gelegt. Die restlichen 23 Karten werden verdeckt gestapelt und bilden den Vorrat.


Zu jedem Zeitpunkt des Spiels kann der Spieler jede offene Karte auf die Ablage legen, solange sie entweder einen Rang höher oder niedriger als die aktuelle oberste Ablagekarte ist. Die neu hinzugefügte Karte wird dann zur neuen obersten Ablagekarte und der Prozess kann fortgesetzt werden. Wenn Karten aus dem Tableau entfernt werden, werden unweigerlich andere Karten offen, die dann möglicherweise in die Ablage gelegt werden können.


Die ranghöchste Karte ist der König, die rangniedrigste das Ass, allerdings darf weder ein Ass auf einen König noch einen König auf ein Ass gelegt werden. In der Variante Tripeaks Solitaire Einfach ist dies jedoch erlaubt.


Es können niemals Karten von der Ablage genommen werden.


Wenn der Spieler keine Karte vom Tableau in die Ablage legen kann oder will, muss er auf den Vorrat klicken, um einen neue Karte in die Ablage zu legen. Der Spieler hat dann vielleicht die Möglichkeit, andere Karten vom Tableau in die Ablage zu legen, oder er muss erneut auf den Vorrat klicken.


Der Prozess wird fortgesetzt, bis entweder keine Karten mehr im Tableau verbleiben, in diesem Fall ist das Spiel gewonnen, oder der Vorrat leer ist und keine weiteren Karten mehr aus dem Tableau entfernt werden können, in diesem Fall ist das Spiel verloren, da der Vorrat nur einen Durchgang erlaubt.


Wenn der Spieler es wünscht, kann ein Zug rückgängig gemacht werden, jedoch werden Punkte von der Punktzahl abgezogen. Zu jedem Zeitpunkt des Spiels hat der Spieler die Möglichkeit (im Menü unter "Neu"), das Spiel auf den Anfang zurückzusetzen.

Strategie

  • Da ein König nur auf eine Dame gelegt werden kann, sollte der Spieler alle Damen im Auge behalten, damit er sie verwenden kann, um alle Könige vom Tableau zu entfernen. In der Variante Tripeaks Solitaire Einfach darf ein König auch auf ein Ass gelegt werden.
  • Da ein Ass nur auf eine Zwei gelegt werden kann, sollte der Spieler alle Zweien im Auge behalten, damit er sie verwenden kann, um alle Asse vom Tableau zu entfernen. In der Variante Tripeaks Solitaire Einfach darf ein Ass auch auf einen König gelegt werden.
  • Zu Beginn eines Spiels und vor jedem Zug sollte der Spieler sich das Tableau ansehen und versuchen, einen Plan zu entwickeln. Da Könige und Asse beide nur eine Karte haben, auf die sie gelegt werden können (außer bei Tripeaks Solitaire Einfach), sind sie schwer zu entfernen und können Karten unter ihnen blockieren. Natürlich sollte auch nach anderen Problembereichen Ausschau gehalten werden.
  • Versuche, Züge zu finden, bei denen du mehrere Karten auf einmal entfernen kannst. Manchmal kannst du mit bestimmten Karten eine bestimmte Reihenfolge planen. Sie müssen dazu nicht offen sein, solange sie zu dem Zeitpunkt, an dem sie gespielt werden sollen, offen sein werden.
  • Es ist oftmals von Vorteil, mehrere Karten, die im Rang nahe beieinander liegen, offen zu haben, so dass irgendwann eine ganze Kartenreihe in die Ablage gelegt werden kann.
  • Es ist oftmals von Vorteil, ja sogar notwendig, darauf zu verzichten, eine Karte in die Ablage zu legen.
  • Wenn du gerade mehr als eine Karte in die Ablage legen kannst, überlege dir sorgfältig, welche Karten unter jeder dieser Karten liegen, bevor du eine Entscheidung triffst.

Aufbau

Der Spielbildschirm besteht aus 3 verschiedenen Bereichen.


Im oberen Teil des Bildschirms befindet sich das Tableau. Hier wird ein Teil der Karten zu Beginn des Spiels ausgelegt und hier findet die meiste Action während des Spiels statt.


Der Vorrat und die Ablage funktionieren zusammen. Sie befinden sich unterhalb des Tableaus auf der linken Seite.


Im Vorrat werden die Reservekarten aufbewahrt, die im Laufe des Spiels zum Einsatz kommen. Normalerweise enthält er mehrere gestapelte verdeckte Karten, kann aber am Ende des Spiels leer sein, sodass nur ein Rechteck von der Größe einer Karte zu sehen ist.


Die Ablage befindet sich direkt rechts neben dem Vorrat. Sie besteht aus einer oder mehreren aufgedeckten Karten, die horizontal ausgebreitet sind, wobei sich die oberste Karte rechts befindet und die Karten einander überlappen.


Ein Klick auf den Vorrat bewirkt, dass eine Karte offen auf die oberste Karte der Ablage gelegt wird, wodurch die Karte ins Spiel kommt.

Zolitaire.de    © 2017-2020 Zolitaire.de, Alle Rechte vorbehalten
Lade Karten ...
Zurück zur Startseite gehen?
Neue Karten
Dieses Spiel neu starten
[ ? ]
Klondike
Spider
Freecell
Yukon
Vierzig
Diebe
Pyramid
Golf
Andere
Hintergründe
Kartendecks
Kartenrücken
Optionen
Mehr zeigen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Standard
Sammlungen
Nach jedem Gewinn hast du die Chance, eine Karte aus einem historischen Kartenblatt freizuschalten. Schalte ein ganzes Blatt frei, um es im Spiel verwenden zu können.
Alle Kartenblätter anzeigen
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt

Allgemein:
  
  
Aus
  
90%
  
85%
  
80%
  
50%

Spiel:

Anzeige:
    
0
  
1
  
2
  
3
  
4
  
5
  
6
  
7
  
8
  
9
  
10
  
       

      
Langsam blinken
    
Schnell blinken
    
Einfarbig

      
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Auf Standardwerte zurücksetzen

Schnellanleitung

Tri Peaks Solitaire

Typ: Golf
Siegstatistiken: 1 von 5 (ungefähr 20%)

Ziel: Alle Karten auf die Ablage legen

Ablage: Pyramid
Vorrat:

Tastaturkürzel
Leertaste - Eine neue Karte austeilen
H - Hinweis anzeigen
Strg + Z - Rückgängig machen
N - Das neue Spielmenü öffnen
Plus/Minus - Vergrößern/Verkleinern
Kaffeepause
Du hast bereits einen Nutzernamen? Melde Dich hier an
Registrierung abgeschlossen! Willkommen bei Zolitaire.de!

Bitte beachte, dass Deine Statistiken erst ab dem nächsten Spiel gespeichert werden.

 Nutzername oder Passwort vergessen?

Meine Statistiken

Tägliche-E-Mail-Einstellungen
Passwort ändern

Abmelden

Wir senden Dir jeden Tag eine Liste mit Links zur verschiedenen Solitaire-Spielen, die eine garantierte Lösung haben. (z. B. Spiele, die von mindestens einem Spieler in der Vergangenheit gelöst wurden)

Teste unsere neue mobile App.
Klicke auf die Symbole oder scanne sie mit deinem Handy. [ ? ]
App im App Store
 
App bei Google Play