Zolitaire.de
Zurück
Tipp
Neu
Menü
Optionen
Neu
Optionen
Statistiken
Spiel teilen
Regeln

Homepage
5
Australian Patience
00:00 Punkte: 0 Züge: 0
Spiel teilen

Australian Patience

Spieltyp: Yukon
|
Gewinnstatistik: 14%

Einleitung

Australian Patience ist ein beliebtes Kartenspiel, das mit einem 52-Kartendeck mit Standard-Spielkarten gespielt wird. Es ist eine Variante von Yukon Solitaire und ähnelt Klondike Solitaire. Allerdings ist es schwieriger als Yukon Solitaire, vor allem weil es einen Vorrat verwendet. Es ist ein ständiger Kampf, Karten zu brauchen, die nicht erreicht werden können.


Es wird gesagt, dass ein durchschnittlicher Spieler etwa 20 % seiner Australian-Patience-Spiele gewinnen kann und dass ein sehr guter Spieler etwa 33 % gewinnen kann.


Diejenigen, die Australian Solitaire zu anspruchsvoll finden, können Australian Patience Einfach ausprobieren. Hier darf der Vorrat 2 Mal statt nur 1 Mal durchgegangen werden. Dieser zusätzliche Durchgang macht einen großen Unterschied.

Aufbau

Der Spielbildschirm besteht aus 4 verschiedenen Bereichen.


In der Mitte des Bildschirms befindet sich das Tableau. Es besteht aus 7 Längsreihen. Jede Längsreihe enthält entweder einen vertikal überlappenden Stapel von einer oder mehreren aufgedeckten Karten oder ist leer, je nach aktuellem Stand des Spiels. Hier findet die meiste Action während des Spiels statt.


Die Ablage befindet sich oben rechts, oberhalb des Tableaus. Sie besteht aus 4 Feldern in Kartengröße. Jedes dieser Felder ist eine Ablage, auf dem eine Farbe vom Ass bis zum König aufgebaut werden kann.


In der linken oberen Ecke befinden sich der Vorrat und der Wegwerfstapel. Sie funktionieren zusammen, um jeweils eine Karte ins Spiel zu bringen.


Der Vorrat enthält die Reservekarten, die im Laufe des Spiels ins Spiel kommen. Er enthält normalerweise einen Stapel verdeckter Karten. Der Wegwerfstapel befindet sich direkt rechts neben dem Vorrat.


Immer wenn der Spieler auf den Vorrat klickt, legt er 1 aufgedeckte Karte auf den Wegwerfstapel. Nur die oberste Karte des Wegwerfstapels ist spielbar. Außer aus dem Vorrat darf keine Karte auf den Wegwerfstapel gelegt werden.


Australian Patience erlaubt nur 1 Durchgang durch den Vorrat. Bei Australian Patience Einfach sind jedoch 2 Durchgänge erlaubt. Um einen leeren Vorrat zurückzusetzen, muss der Spieler darauf klicken. Dadurch wird der gesamte Wegwerfstapel in den Vorrat verschoben und umgedreht. Die Reihenfolge der Karten bleibt also identisch. Auf keine andere Weise können Karten in den Vorrat gelegt werden.

Ziel

Das Ziel von Australian Patience ist es, in den Ablagefeldern alle 4 Farben in einer aufsteigenden Reihe vom Ass bis zum König abzulegen.

Wie man Australian Patience spielt

Zu Beginn des Spiels wird je ein Stapel aus je 4 aufgedeckten, sich überlappenden Karten in jede der 7 Längsreihen im Tableau gegeben. Die restlichen 24 Karten werden verdeckt gestapelt und bilden den Vorrat.


Um das Spiel zu gewinnen, muss der Spieler alle 4 Farben in den Ablagefeldern vom Ass bis zum König bauen, eine Karte nach der anderen. Der Spieler darf eine Karte entweder vom unteren Ende eines Tableau-Stapels oder vom Wegwerfstapel in die Ablagen legen. Eine Karte darf von einer Ablage zurück auf das Tableau gelegt werden, wenn es einen passenden Platz im Tableau gibt.


Bei diesem Spiel darf technisch gesehen immer nur eine Karte gleichzeitig bewegt werden. Wenn jedoch andere Karten auf der zu bewegenden Karte liegen, werden sie alle mitgenommen. Die Stapel können daher manchmal sehr lang werden. Wenn es sich nicht um einen König handelt, muss die Karte auf eine andere Karte der gleichen Farbe gelegt werden, die ganz unten auf einem Stapel liegt und genau einen Rang höher ist.


Da der König keinen nächsthöheren Rang hat, kann er nicht auf einen anderen Stapel, sondern nur in eine freie Längsreihe verschoben werden. Der König ist auch die einzige Karte, die in eine freie Längsreihe gelegt werden darf.


Wenn alle Karten nach Belieben des Spielers verschoben wurden, bewirkt ein Klick auf den Vorrat, dass eine aufgedeckte, spielbare Karte auf den Wegwerfstapel gelegt wird. Der Spieler hat eine neue Möglichkeit, Karten zu verschieben. Der Vorgang wiederholt sich so lange, bis entweder das Spiel gewonnen ist oder bis keine Karten mehr in die Ablagen gelegt werden können.

Strategie

Hier sind neun Spieltipps, um Australian Patience zu gewinnen:

  • Plane deine Spielzüge sorgfältig. Versuche, eine Kombination aus aufeinander folgenden Zügen zu finden, die ein nützliches Ziel erreichen, wie z. B. das Ablegen einer Karte aus dem Wegwerfstapel.
  • Um zu überprüfen, ob eine Karte bewegt werden kann oder nicht, suchst du zuerst die Karte, auf die sie gelegt werden muss (oder, falls es sich um einen König handelt, eine leere Längsreihe). Um diese Karte freizulegen, suchst du dann wiederum die Karte, auf die die die sie verdeckende Karte gelegt werden kann. Dieser Prozess wird so lange fortgesetzt, bis entweder eine untere Karte gefunden wird, was bedeutet, dass der ursprüngliche Zug ausgeführt werden kann, oder eine Karte in der Kette fehlt.
  • Oftmals kann eine Längsreihe leicht geleert und ein König von einem Stapel in sie gelegt werden. Wenn das Verschieben des Königs jedoch keinen wirklichen Gewinn bringt, dann ist es manchmal besser, den Vorgang zu verzögern. Vielleicht kann die potentiell leere Längsreihe später im Spiel besser genutzt werden.
  • Wenn möglich, legst du alle vier Könige als erste Karte in eine Längsreihe. Wenn jedoch nicht genügend Längsreihen leer sind, sollten Könige im Wegwerfstapel die höchste Priorität haben. Ein König, der im Wegwerfstapel begraben ist, kann den Sieg sehr schwierig machen.
  • Vermeide unsichere Züge. Zum Beispiel ist ein Zug, der bewirkt, dass eine rangniedrigere Karte im selben Stapel weiter oben liegt als eine ranghöhere Karte derselben Farbe, unsicher. Irgendwann könnte ein Konflikt entstehen, weil die rangniedrigere Karte nicht an das Ende ihrer eigenen Längsreihe bewegt werden kann.
  • Wenn ein König an der Spitze seiner Längsreihe liegt (und manchmal auch dann, wenn er nicht an der Spitze liegt), dann ist es immer sicher, darauf die jeweilige Farbe zu bauen. Wenn vorher kein unsicherer Zug gespielt wurde, ist es immer sicher, eine Karte in die Ablagen zu legen. Ebenso gibt es keinen wirklichen Grund, jemals eine Karte aus der Ablage woanders hinzulegen.
  • Mehr als alles andere geht es bei diesem Spiel darum, den Vorrat und den Wegwerfstapel zu leeren.
  • Alle möglichen Züge zu spielen, bevor man auf den Vorrat klickt, ist normalerweise nicht notwendig und kann kontraproduktiv sein. Es ist ziemlich einfach festzustellen, ob die oberste Karte des Wegwerfstapels abgelegt werden kann oder nicht. Wenn nicht, dann kann keine Anzahl von Zügen etwas daran ändern, bevor man nicht mindestens ein Mal auf den Vorrat geklickt hat. Ebenso ist eine Karte, die von einem Stapel in eine Ablage verschoben werden kann, auch nach dem Klicken auf den Vorrat noch spielbar.
  • Wenn ein neues Spiel beginnt, sollte der Spieler das Tableau auf eine Sackgasse hin untersuchen. Es ist nicht möglich, eine Sackgasse durch das Verschieben von Karten zu erzeugen. Obwohl dies eher selten vorkommt, macht eine Sackgasse das Spiel unspielbar. Als Beispiel nehmen wir an, dass von oben nach unten die Sequenz 8H-6H-7H innerhalb eines Stapels existiert. Die 6H kann niemals auf die 7H gelegt werden und kann daher niemals in eine Ablage gelegt werden.
Zolitaire.de    © 2017-2020 Zolitaire.de, Alle Rechte vorbehalten
Lade Karten ...
Zurück zur Startseite gehen?
Neue Karten
Dieses Spiel neu starten
[ ? ]
Klondike
Spider
Freecell
Yukon
Vierzig
Diebe
Pyramid
Golf
Andere
Hintergründe
Kartendecks
Kartenrücken
Optionen
Mehr zeigen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Standard
Sammlungen
Nach jedem Gewinn hast du die Chance, eine Karte aus einem historischen Kartenblatt freizuschalten. Schalte ein ganzes Blatt frei, um es im Spiel verwenden zu können.
Alle Kartenblätter anzeigen
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt

Allgemein:
  
  
Aus
  
90%
  
85%
  
80%
  
50%

Spiel:

Anzeige:
    
0
  
1
  
2
  
3
  
4
  
5
  
6
  
7
  
8
  
9
  
10
  
       

      
Langsam blinken
    
Schnell blinken
    
Einfarbig

      
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Auf Standardwerte zurücksetzen

Schnellanleitung

Australian Patience

Typ: Yukon
Siegstatistiken: 1 von 7 (ungefähr 14%)

Ziel: Lege alle Karten auf die Ablage

Ablage: Stapel:
Vorrat:
Wegwerfstapel:

Tastaturkürzel
Leertaste - Eine neue Karte austeilen
H - Hinweis anzeigen
Strg + Z - Rückgängig machen
N - Das neue Spielmenü öffnen
Plus/Minus - Vergrößern/Verkleinern
Kaffeepause
Du hast bereits einen Nutzernamen? Melde Dich hier an
Registrierung abgeschlossen! Willkommen bei Zolitaire.de!

Bitte beachte, dass Deine Statistiken erst ab dem nächsten Spiel gespeichert werden.

 Nutzername oder Passwort vergessen?

Meine Statistiken

Tägliche-E-Mail-Einstellungen
Passwort ändern

Abmelden

Wir senden Dir jeden Tag eine Liste mit Links zur verschiedenen Solitaire-Spielen, die eine garantierte Lösung haben. (z. B. Spiele, die von mindestens einem Spieler in der Vergangenheit gelöst wurden)

Teste unsere neue mobile App.
Klicke auf die Symbole oder scanne sie mit deinem Handy. [ ? ]
App im App Store
 
App bei Google Play