Zolitaire.de
Zurück
Tipp
Neu
Menü
Optionen
Neu
Bekannte Spiele
Optionen
Statistiken
Spiel teilen
Regeln

Homepage
Freecell
00:00 Punkte: 0 Züge: 0
Spiel teilen

Freecell

Spieltyp: Freecell
|
Gewinnstatistik: 33%

Einleitung

Classic FreeCell wird mit einem 52-Kartenblatt mit Standard-Spielkarten gespielt. Es ist eine Modifikation des Solitairespiels namens Baker's Game. Der einzige wirkliche Unterschied besteht darin, dass bei FreeCell die Kartenstapel im Tableau abwechselnd rot/schwarz gebaut werden, während bei Baker's Game die Kartenstapel in einer Farbe gebaut werden.


Fast alle FreeCell-Spiele sind gewinnbar, ein seltenes Beispiel eines Spiels, das als unlösbar gilt, ist das Spiel Nummer 11982 aus der Windows-95-Version von FreeCell. Du kannst dieses Spiel im Menü oben auswählen und spielen (unter "Bekannte Spiele").


In FreeCell sind sowohl Kartenrang als auch -farbe wichtig. Niedrigste Karte ist das Ass, dann die Zwei, die Drei und so weiter bis zur Zehn, dem Buben, der Dame und schließlich der höchsten Karte, dem König.

Geschichte

Paul Alfille wird die Erfindung von FreeCell zugeschrieben. Er arbeitete an der University of Illinois und programmierte 1978 die erste Computerversion des Spiels. Ursprünglich hatte das Spiel mehrere verschiedene Varianten. Die heute am meisten gespielte Version ist die Classic-Version.

Ziel

Das Ziel von FreeCell ist es, in den Ablagefeldern alle 4 Farben in einer aufsteigenden Reihe vom Ass bis zum König abzulegen.

Wie man Freecell spielt

Zu Beginn eines Spiels werden alle 52 Karten aufgedeckt in die 8 Längsreihen des Tableaus gelegt. In den ersten 4 Längsreihen werden sich überlappende Stapel von 7 Karten und in den restlichen 4 Längsreihen sich überlappende Stapel von 6 Karten ausgeteilt.


Eine Karte kann vom Spieler zwischen dem Tableau und dem Free-Cell-Bereich hin und her bewegt werden. Jede beliebige Karte darf in eines der freien Felder verschoben werden.


Beim Verschieben einer Karte von einem freien Feld auf das Tableau darf sie nur entweder in eine freie Längsreihe oder auf die unterste Karte eines Stapels gelegt werden, wenn sich dabei rot/schwarz abwechseln und die unterste Karte einen Rang höher ist. Zum Beispiel kann die Pik-Vier von einem freien Feld entweder auf die Herz-Fünf oder die Karo-Fünf gelegt werden. Da der König den höchsten Rang besitzt, kann er nicht von einem freien Feld auf einen Stapel gelegt werden.


Eine Karte kann auch von einem freien Feld oder dem unteren Ende eines Stapels in eine Ablage gelegt werden, wenn es sich um ein Ass handelt, mit dem der Aufbau einer Farbe beginnt, oder um die jeweils nächsthöhere Karte einer Farbe. Es ist auch möglich, eine Karte von der Ablage entweder in ein freies Feld oder das Tableau zurückzulegen.


Eine geordnete Reihe besteht aus aufeinanderfolgenden Karten in einem Stapel, die sowohl in Bezug auf den Rang als auch rot/schwarz passen, wobei der niedrigste Rang ganz unten liegt. Zum Beispiel, von unten nach oben, bildet die Karo-Zwei, die Kreuz-Drei und die Herz-Vier eine geordnete Reihe von 3 Karten.


Der Spieler bewegt jeweils eine Karte auf einmal. Wenn jedoch genügend Felder im Free-Cell-Bereich oder Tableau-Längsreihen leer ist, kann eine geordnete Reihe, also mehrere Karten auf einmal, von einem Stapel entweder auf einen anderen Stapel oder in eine leere Längsreihe verschoben werden. Dies zählt nur als 1 Zug.

Freecell Strategie

Hier sind sieben Spieltipps, um Freecell zu gewinnen:

  • Schau dir die Anordnung der Karten im Tableau sehr genau an, bevor du einen Zug machst. Entwickle am besten eine Strategie, die zum Gewinnen führen könnte. Zu jedem Zeitpunkt des Spiels ist ein schneller und offensichtlicher Zug, ohne vorher die Konsequenzen zu bedenken, normalerweise nicht die beste Strategie.
  • Da Asse zuerst in die Ablagen gelegt werden müssen, sollte es eine sehr hohe Priorität habe, sie freizulegen. Dann Zweien, Dreien und so weiter.
  • Da die Benutzung der freien Felder die Bewegungsfreiheit einschränkt, ist Vorsicht geboten, wenn man eine Karte in ein freies Feld legt. Denke daran, dass ein König, der in ein freies Feld gelegt wird, nur dann wieder in das Tableau gelegt werden kann, wenn eine freie Längsreihe vorhanden ist. Dies soll nicht heißen, dass ein König niemals in eine freies Feld gelegt werden sollte.
  • Da eine leere Längsreihe mehr als eine Karte aufnehmen kann und daher viel nützlicher als ein freies Feld ist, solltest es eine hohe Priorität haben, Längsreihen zu leeren. Eine leere Längsreihe kann sehr nützlich sein, um geordnete Reihen zwischen den Stapeln zu verschieben.
  • Die beste Karte, die in eine leere Längsreihe gelegt werden kann, ist ein König. Denn der König ist die ranghöchste und die einzige Karte, die nicht auf eine andere Karte gelegt werden kann. Beachte jedoch, dass es nicht immer möglich oder vorteilhaft ist, einen König in eine leere Längsreihe zu legen.
  • Das Verschieben eines Asses oder einer Zwei in die Ablagen ist niemals ein Fehler.
  • Baue so weit wie möglich geordnete Reihen im Tableau auf. Denke daran, dass geordnete Reihen oft alle auf einmal oder einen Zug nach dem anderen verschoben werden können.

Aufbau

Der Spielbildschirm besteht aus 3 verschiedenen Bereichen.


Links oben ist der Free-Cell-Bereich, der aus 4 freien Feldern besteht. Jedes Feld kann genau eine Karte aufnehmen.


Rechts oben ist die Ablage. Sie besteht ebenfalls aus 4 Feldern. Hier werden die Farben aufgebaut, beginnend mit dem Ass und endend mit dem König.


In der Mitte befindet sich das Tableau. Es besteht aus 8 Längsreihen, die entweder leer sein können oder einen Stapel von einer oder mehreren Karten enthalten, je nach aktuellem Stand des Spiels.

Zolitaire.de    © 2017-2020 Zolitaire.de, Alle Rechte vorbehalten
Lade Karten ...
Zurück zur Startseite gehen?
Neue Karten
Dieses Spiel neu starten
[ ? ]
Klondike
Spider
Freecell
Yukon
Vierzig
Diebe
Pyramid
Golf
Andere
Hintergründe
Kartendecks
Kartenrücken
Optionen
Mehr zeigen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Standard
Sammlungen
Nach jedem Gewinn hast du die Chance, eine Karte aus einem historischen Kartenblatt freizuschalten. Schalte ein ganzes Blatt frei, um es im Spiel verwenden zu können.
Alle Kartenblätter anzeigen
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt
Gesperrt

Allgemein:
  
  
Aus
  
90%
  
85%
  
80%
  
50%

Spiel:

Anzeige:
    
0
  
1
  
2
  
3
  
4
  
5
  
6
  
7
  
8
  
9
  
10
  
       

      
Langsam blinken
    
Schnell blinken
    
Einfarbig

      
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Auf Standardwerte zurücksetzen

Schnellanleitung

Freecell

Typ: Freecell
Siegstatistiken: 1 von 3 (ungefähr 35%)
- Allerdings sind fast 100 % der Spiele lösbar

Ziel: Lege alle Karten auf die Ablage

Ablage: Stapel:
Felder:

Tastaturkürzel
Leertaste - Eine neue Karte austeilen
H - Hinweis anzeigen
Strg + Z - Rückgängig machen
N - Das neue Spielmenü öffnen
Plus/Minus - Vergrößern/Verkleinern
Kaffeepause

Ein nummeriertes Spiel spielen

Nummerierte Spiele sind bekannte Freecell-Spiele
Wähle bitte eine Spielenummer zwischen 1 und 100.000

 
Nutze die Buttons, um Dein Spiel zu teilen:

Oder teile einfach diesen Link:
Du hast bereits einen Nutzernamen? Melde Dich hier an
Registrierung abgeschlossen! Willkommen bei Zolitaire.de!

Bitte beachte, dass Deine Statistiken erst ab dem nächsten Spiel gespeichert werden.

 Nutzername oder Passwort vergessen?
Gib unten bitte Deine E-Mail-Adresse ein. Wir schicken Dir Deinen Nutzernamen und einen Link, um Dein Passwort zurückzusetzen.


Meine Statistiken

Tägliche-E-Mail-Einstellungen
Passwort ändern

Abmelden

Wir senden Dir jeden Tag eine Liste mit Links zur verschiedenen Solitaire-Spielen, die eine garantierte Lösung haben. (z. B. Spiele, die von mindestens einem Spieler in der Vergangenheit gelöst wurden)

Deine Statistiken

Wähle ein Spiel: 
Willst du wirklich all Deine Statistiken zurücksetzen?
Dies kann nicht rückgängig gemacht werden.
Willst du wirklich diese spezielle Spielstatistik zurücksetzen?
Dies kann nicht rückgängig gemacht werden.
Teste unsere neue mobile App.
Klicke auf die Symbole oder scanne sie mit deinem Handy. [ ? ]
App im App Store
 
App bei Google Play